NICK & JUNE

NICK & JUNE

Nick & June – Presseinfo

Nick & June veröffentlichen im Mai 2023 ihre neue EP „Beach Baby, Baby“
„Eine Perle (…) ganz zarter, wunderschöner Indie-Pop. Mazzy Star trifft auf Lana del Rey, das ist allerbester Dream-Pop“ (SWR)
„Eindringlich und düster (…) ein wunderschönes Album, das es verdient hat, dass wir uns Zeit nehmen und eintauchen“ (BR 2)
„Großartige Songs“ (MDR Kultur)
Nick & June schweben in einem Glitzernebel aus trilierenden Synthesizern, sanften Beat- und Drum-Pulsen und vibrierenden Orgelsounds. Eingebettet in dunkle Hall-Gitarren führen die bitter-süß gepaarten Stimmen von Suzie-Lou Kraft und Nick Wolf durch euphorisch inszenierte Zurückhaltung und versponnene Gedankenverästelung. Ein eigenwilliger, abstrakter Sound entsteht und mündet in einsam-schönen Indie-Folk und Dream-Pop. Wo früher Parallelen zu Bon Iver, Damien Rice oder Angus & Julia Stone gezogen wurden, winken heute auch Beach House, Mazzy Star und Lana del Rey durch den Reverb-Schleier.

Nach ihrem letzten Erfolgsalbum „My November My“ und einer längeren kreativen Schaffenspause, veröffentlicht das Indie-Duo im Mai 2023 ihr neues Mini-Album “Beach Baby, Baby”. Es wird cineastisch: Die Songs sind atmosphärisch, dabei warm und grobkörnig produziert. Weitläufig, mit viel Raum für berückende Melodien und die harmonisch verschmelzenden Stimmen der beiden – mit bildhaften Textzeilen, die das Kopfkino in Gang setzen.
Wäre „Beach Baby, Baby“ ein Film, dann vermutlich ein verwaschener Analogstreifen aus dem Frühwerk von Sofia Coppola. Im Studio wie auf der Bühne kreisen Nick & June zwischen Gitarren, Ukulelen, flirrenden Mandolinen und tiefen Bässen, zwischen alten Casio-Keyboards und verhallten Bläsern, verspielter Perkussion, Drum-Machines und verfremdeten Glockenspielklängen.

Von der Musikkritik gelobt, knacken Nick & June Radio- und Online-Charts, schmücken das Kulturradio um Mitternacht genauso wie das TV-Abendprogramm, laufen im Kino und auf Überseeflügen in der Airline und spielen hunderte Konzerte in ganz Europa. Wunderbar sperrige Titel wie „Home Is Where The Heart Hurts Part 1“ oder „London City, Boy, It’s Killing Me“ werden zu kleinen Indie-Hymnen und über 20 Millionen mal gestreamt.
Mit „Beach Baby, Baby“ erscheint im Mai 2023 der lang ersehnte Nachfolger.

Label:    AdP Records |   www.adp-records.net | dominik@adp-records.net
Radio:   Tom Weber Radio PR | www.tomweberpr.de | tw@tomweberpr.de
TV:        Revolver Promotion | www.revolverpromotion.com | matthias@revolverpromotion.de

 

Discographie
19.10.2012 – Homesick Blues (EP)
20.09.2013 – Flavor & Sin (LP)
07.08.2015 – Home Is Where The Heart Hurts (Single)
05.01.2017 – Once In A Life (EP)
24.03.2017 – My November My (LP)
12.05.2023 – Beach Baby, Baby (EP)

Booking-Agent: Torsten Guthke
Web: www.nickandjune.com

 

Tourdaten:

09.03.23 Hamburg – Hebebühne
13.09.23 Aachen – Franz
25.11.23 Bielefeld – Bunker Ulmenwall

Downloads:

Adelina Millaku

© Luka Popp

© Adelina Millaku

© Luka Popp

Nick & June – Info 2023